FSR Ersti-Fahrt 2017: Bierpong, Brunch und Bullenball

Nach langer Zeit hat die Fachschaft Elektrotechnik wieder eine Ersti-Fahrt veranstaltet. Am 10. November machte sich eine bunt gemischte Truppe angehender Elektrotechniker auf den Weg nach Nieukerk am Niederrhein zum Haus „Quelle“.

Die Anreise erfolgte gestaffelt. Während eine Gruppe bereits vor Ort war und Vorbereitungen für das Abendessen traf, trat Gruppe 2 die Hinreise mit dem Zug an. Am Abend wurde gegrillt und es gab eine Auswahl an verschiedenen Salaten. Nach dem Essen machten wir uns bei netten Kennenlernspielen etwas bekannt. Im weiteren Verlauf spielten wir eine große Bandbreite an Gesellschaftsspielen. Im Laufe des Abends wurden dann auch die anwesenden Erstis ins Bierpong-Spielen auf Universitätsniveau eingewiesen. Die Erstis schlugen sich dabei überraschend souverän. Nach einer langen Nacht wurde „morgens“ gebruncht, während man die Ereignisse des Abends Revue passieren ließ. Nach dem Brunch wurde für alle Interessierten angeboten, ihre Lötkenntnisse zu verbessern. Es gab fertige Platinen, auf die Bauteile aufgebracht wurden. Das Ganze ergab dann eine Klingel. Um die Zeit bis zum Abend zu verkürzen, wurde Flunkyball gespielt. Anschließend versuchten sich Mutige bei PowerPoint-Karaoke; sehr zur Belustigung des Publikums. Am Samstagabend gab es einen Krustenbraten zu essen. Es war die ideale Grundlage für alle Feierwilligen, die sich zum Bullenball in Kevelaer aufmachten. Wir reisten teils mit der Bahn und teils mit dem Auto an. Vor Ort spielte eine holländische Band gemischte Livemusik, zu der (fast) jeder fleißig tanzte. Als wir dann wieder zurückkamen, aßen wir die Reste des Krustenbratens. Die anderen spielten währenddessen ein Pen-&-Paper-Rollenspiel. Am Sonntagmorgen ließen wir die gelungene Ersti-Fahrt mit einem gemütlichen und reichhaltigen Frühstück ausklingen.

 

Gruppenbild